Sterbebegleitung in Harburg

Wer wir sind

Der Hospizverein Hamburger Süden e.V. sieht seine Aufgabe darin, Tod und Sterben wieder mehr im Bewusstsein der Menschen zu verankern. Sterben und Verlust, Tod und Trauer sind wertvolle, bedeutende Bestandteile eines erfüllten Lebens und gehören zum Leben dazu.

Im Verein sind ehrenamtliche Vorstandsmitglieder, zwei Koordinatorinnen und z.Zt. 50 ausgebildete ehrenamtliche Hospizhelferinnen und Hospizhelfer tätig. Außerdem unterstützen weitere Mitglieder, Förderer und der Schirmherr Herr Prof.Dr. Hermann Rauhe den Verein.

Der Verein ist

  • Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz und Palliativarbeit in
    Hamburg e.V.
  • Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg - Verbund für Hospizkultur und Palliative Care
  • Unterstützer der CHARTA zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland www.charta-zur-betreuung-sterbender.de
  • konfessionell und politisch unabhängig
  • von den Krankenkassen anerkannt
  • Initiator und Gründungsmitglied der Bürgerstiftung Hospiz Harburg 

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen in der Endphase ihres Lebens eine würdige Begleitung in verständnisvoller Umgebung erfahren. Dabei ist es uns wichtig, das Eingebundensein des Einzelnen in seine jeweiligen weltanschaulichen, konfessionellen und religiösen Zusammenhänge zu respektieren.

Für die Angehörigen von sterbenden Menschen bieten wir Hilfe im Trauercafè und in Trauerkursen an.

Der Verein ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und finanziert sich fast ausschließlich aus Einzelspenden und Zuwendungen der Fördermitglieder.